Die Afrikanische Schweinepest, kurz ASP, ist in Deutschland (Brandenburg) angekommen. Am 9. September 2020 wurde das ASP-Virus erstmals bei einem Wildschwein in Brandenburg nachgewiesen. Anhand weiterer Skelettfunde ist ein wesentlich früherer Ausbruch – vermutlich schon in der ersten Julihälfte 2020 – jedoch wahrscheinlich.

In dieser Folge von Jagdtalk – dem Jagd-Podcast für Jäger und andere Artenschützer spreche ich mit Prof. Dr. Dr. habil. Gerald Reiner, Leiter der Veterinärmedizinischen Klinik für Schweine an der Justus-Liebig-Universität Gießen, sowie Vorstandsmitglied im Arbeitskreis Wildbiologie.

Antworten zur Afrikanischen Schweinepest

Professor Reiner beantwortet, warum die Afrikanische Schweinepest so gefährlich ist, wie ansteckend das ASP-Virus ist und was Jägerinnen und Jäger tun können, um eine weitere Ausbreitung der gefährlichen Tierseuche zu reduzieren. Die Afrikanische Schweinepest ist keine Zoonose und somit für Menschen ungefährlich.

Für die Jägerschaft gibt er zahlreiche Hinweise zur Erkennung möglicher Symptome sowohl bei lebendem Schwarzwild als auch bei tot aufgefundenen Stücken. Da nur rund 6 % der Tiere die Afrikanische Schweinepest überleben und ggf. Resistenzen gebildet haben, besteht die Gefahr, dass diese Tiere für einen bestimmten Zeitraum das Virus ausscheiden aber selbst nicht daran erkranken.

Prof. Dr. Dr. habil. Gerald Reiner im Interview zur Afrikanischen Schweinepest

Warum ist die Afrikanische Schweinepest (ASP) so gefährlich? Prof. Dr. Dr. Gerald Reiner erklärt im Podcast jagdtalk, welche Auswirkungen die ASP in Deutschland hat und wie man die Tierseuche verlangsamen kann.

Professor Reiner gibt auch einen Ausblick, wie er die Situation sowohl bei Hausschweinen als bei Wildschweinen für die Zukunft einschätzt und ob das ASP-Virus aus Deutschland wieder verschwinden kann.

Transparenzhinweis: Markus Stifter ist auch als Pressesprecher für den Landesjagdverband Hessen e. V. tätig.

Links zum Thema Afrikanische Schweinepest:

Downloads:

* Die angezeigten Produkte oder Textlinks enthalten Provisions-Links (sog. Affiliate-Links). Sobald Sie über einen dieser Links ein Produkt bestellen, erhalten wir eine Vergütung. Diese hilft uns das Projekt "jagdtalk" zu finanzieren. Die angezeigten Produkte werden dadurch nicht teurer.

Hinterlassen Sie eine Nachricht

Ihre Emailadresse wird nicht veröffentlicht. * Pflichtfelder

2 Kommentare bei “Jagdtalk #05: Die Afrikanische Schweinepest (ASP)